leguano – Barfußschuhe

Warum wir öfter barfuß laufen sollten

Unsere Füße leisten Schwerstarbeit: Sie tragen uns im Laufe des Lebens fast dreimal um die Erde und wir danken es ihnen denkbar schlecht, indem wir sie von Anfang an in Schuhe sperren.

Selbst den meisten Orthopäden ist mittlerweile klar: Viele Fußbeschwerden ließen sich vermeiden, wenn wir häufiger barfuß laufen würden. Wer öfter mal die Schuhe im Schrank stehen lässt und barfuß geht, stärkt damit die Fußmuskulatur und die Fußarchitektur. Das fängt schon im Kindesalter an. Aus den flachen, kleinen Füßchen werden später Füße mit einer gesunden Wölbung, wenn Kinder oft auch mal ohne Schuhe laufen. Und wenn es richtig raus geht, dann in Barfußschuhen.

Was sind Barfußschuhe?

Das Besondere an Barfußschuhen: Der Träger läuft in Schuhen, die das geschützte Barfußgehen ermöglichen. leguano produziert Schuhe, die den natürlichen Bewegungsablauf so wenig wie möglich einschränken und zugleich das Gefühl des Barfußlaufens erlebbar machen. Quasi Barfußfeeling trotz Schuh.

Barfußgehen tut gut – wieso eigentlich?

Barfußgehen ist natürlich: Unsere Urahnen gingen barfuß, einige Naturvölker sind heute noch barfuß unterwegs und jeder Mensch kommt barfuß zur Welt. Unsere Füße sind mit ihren 26 Knochen, vielen Muskeln und Sehnen genau dazu gemacht. Beim Laufen mit Schuhen kommen hingegen nur wenige Fußmuskeln zum Einsatz. Der Grund ist die steife Sohle der Schuhe – vergleichbar mit einer Gipsschiene, die enorm einschränkt und die Bewegungsfähigkeit des Fußes verhindert. Dies verursacht häufig muskuläre Probleme. Eine Tatsache, die die wenigsten in Frage stellen. Die Lösung: barfuß zu mehr Gesundheit.

Vorteile des Barfußgehens:

Das natürliche Barfußlaufen besteht aus einer ständigen Folge von An – und Entspannung – bei jedem Schritt! Das Barfußlaufen erfolgt, indem im Ballengang oder zumindest möglichst mit der ganzen, flachen Fußsohle geräuscharm aufgesetzt wird, das Abdrücken mit den Zehen und nicht mit dem Vorfuß erfolgt, das Knie ganz durchgedrückt wird, der Fuß durchschwingt und erneut mit dem anderen, flachen Fuß aufgesetzt wird.

Merkmale von Barfußschuhen

Fußfreiheit bzw. Zehenfreiheit:

Damit die Zehen genug Platz im Schuh haben und sich frei bewegen können, nähen die Mitarbeiter der Barfußschuh – Manufaktur in der Schuhspitze Weite ein. Dies verhindert Quetschungen, Blasenbildung und beugt Fußdeformationen vor.

Das Besondere an unseren Barfußschuhen ist die Sohle!

Eine Sohle wie eine zweite Haut. Die leguano Barfußschuhe besitzen eine Sohle, die so einzigartig ist wie die Fußform eines jeden Trägers. Bei der technischen Entwicklung unserer Sohle liegt der Fokus auf den Merkmalen einzigartige Struktur, Sensorik und Ergonomie. Durch diese Eigenschaften schmiegt sich die Sohle wie eine zweite Haut an den Fuß des Trägers. Nur diese Faktoren ermöglichen ein Barfußgefühl trotz Schuh.

01 Einzigartige Struktur: Die spezielle Anordnung der Halbkugeln sorgt dafür, dass sich diese bei Formveränderungen der Sohle nicht gegenseitig blockieren. Durch diese Eigenschaft kann sich die Sohle 360° flexibel in jede Richtung mitbewegen und passt sich jedem Untergrund perfekt an. Dies sorgt für eine größere Auflagefläche auf dem Boden und damit zu mehr Bodengefühl und Grip.

02 Sensorisches Feedback: Die ergonomisch geformte leguano Fußsohle besitzt biomechanische Funktionen: Die einzelnen Halbkugeln sorgen bei jedem Schritt für ein sensorisches und taktiles Feedback, das an unsere Füße weitergegeben wird. Hierbei werden die einzelnen Nervenzonen und -punkte gezielt stimuliert. Dies kommt einer Fußreflexzonen-Massage gleich, die für Entspannung und Wohlbefinden sorgt.

03 Ergonomische Formgebung: leguano Barfußschuhe zeichnen sich durch eine speziell entwickelte Sohle aus, die sehr robust und flexibel ist. Das Material schmiegt sich ergonomisch an die Fußform des Trägers an. Es ist zudem so biegsam, dass man die Barfußschuhe problemlos rollen und somit platzsparend verstauen kann.

leguano Logo • Sanitätshaus Muß